Spaziergang mit Hunden

Ganzheitliche Verhaltenstherapie

Die ganzheitliche Verhaltenstherapie beinhaltet die klassische Verhaltenstherapie, Psychopharmakologie, ergänzende regulationsmedizinische Verhaltenstherapie wie Homöopathie, Bachblüten, Akupunktur, Phytotherapie, Schüssler Saltze, Aromatherapie und Ernährung.

Verhaltenstherapie beim Hund

Einsatzgebiete

bei Katzen

  • Unsauberkeit und Markierverhalten in der Wohnung
  • Aggressives Verhalten gegenüber Menschen oder Artgenossen
  • Ängstliches Verhalten bei spezifischen Auslösern
  • Automutilation (Übermäßiges Putzverhalten, Selbstverstümmelung, Leckekzeme etc.)
  • u.v.m.

bei Hunden

  • Aggressives Verhalten gegenüber Artgenossen oder Menschen
  • Ängstliches bis phobisches Verhalten bei bestimmten Auslösern (Geräusche, Hunde, Menschen, Umwelt, etc.)
  • Trennungsangst, Probleme beim Alleinbleiben
  • u.v.m.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen